Index  
   
 
   
 
 
 
 
 

Das Tafelgeschirr Pyramide

Die Habanerfayence, wie es von den Kennern behauptet wird, ist die Königin der Keramik.

Viele kennen sie und haben sie gern, manche sogar schwärmen dafür, aber die Zahl der Anhänger ist noch immer gering. In den letzten zwei Jahren haben wir viel dafür gearbeitet, dass sich die Anzahl der Liebenden der Habanerkunst erhöht und die Habanertöpferei im weiten Kreis bekannt wird. Wir haben gedacht, dass die Habanermotive auch an Keramiken mit nicht traditionellen Formen darstellbar sind. Wir mussten solche Formen runden, deren Oberfläche für die Darstellung dieses Motivensystems geeignet ist.


Die Habanerkegel







Wir haben eine exklusive Produktgruppe, das Deckeltafelgeschirr entwickelt. Das erste Mal erscheint damit ein komplettes Tafelgeschirr solchen Charakters. Gekennzeichnet dafür ist, dass die Tellergarnitur für eine Person, in der sich die zu allen Mahlzeiten gehörenden Teile befinden, unter einem Deckel untergebracht ist. Auch die anderen Teile der Garnitur haben wir in dem Deckel ähnlicher Form ausgestaltet. Wir arbeiten mit vielen verschiedenen geometrischen Formen.

Bislang haben wir die Pyramiden- und Kegelformen in Serien mit Habanermotiven fertiggestellt.


Habanerpyramiden









Mit der Hilfe der neuen Keramiken möchten wir die habanische Kultur auch denen übermitteln, die sich mit dieser Kunst noch nicht getroffen haben.

Da vielen vom Kegel die Pyramide einfällt, haben wir diese Produktgruppe so geplant, dass es in dieser Garnitur auch die von vielen bekannte und angenommene Pyramidenenergie darstellbar und nutzbar sei. Laut Literatur, die sich mit diesen Fragen beschäftigt, konzentriert sich eine auf direkte und indirekte Weise nutzbare Energie unter und über den Deckeln gegebener Formen. So soll diese Energie auch im Gericht und Getränk darunter und darüber erscheinen. Dadurch wird die sogenannte Lebenskraft konsumierbar.

Für Energiekonzentrierung ist nicht nur die Pyramidenform, sondern auch andere Formen geeignet. Mit größter Effizienz funktionieren die nach dem goldenen Schnitt geplanten Formen.

Auch diese Tellergarnituren wurden auf Grund dieses Pinzips geplant.

Die Darstellung von mit Habanerkunstmitteln und Technologie fertiggestellten, aber nicht traditionellen Motiven auf neuen Formen:

Ägyptische Pyramiden

Bei der Verzierung der Tellergarnituren haben wir außer den habanischen Motiven auch aus Kulturen anderer Nationen und Zeiten geschöpft. Wir haben eine Serie auf den Markt gebracht, in dessen Rahmen Tellergarnituren mit nicht nur für die ägyptische und indische Kultur charakteristischen Motiven, sondern auch mit Symbolen der Meereslebenswelt und Urwesen fertiggestellt wurden.






Indisch Pyramiden



Trilobit






Mit diesen Garnituren wird der Mittagstisch neben den kulinarischen Genüssen auch zum Ort des Kennenlernens verschiedener Kulturen und der direkten Kontaktknüpfung.

Kegel mit Meereslebenswelt




Wir haben eine Fotoserie von den Moscheen, den Meisterwerken der islamischen Architektur erstellt.

Fotos von den Moscheen

Alabástrom mecset - Kairó

Malaysia


Abu Dhabi


Dubay

Touba

Asszuán


Szikladom - Jeruzsálem

Hagja Sophia - Kék mecset

Habib Burgiba Pavilon - Tunézia


Tadzs Mahal - India

Malaysia

Touba


Ajmani főkapu

Sármecset - Szahara, Mali

 
 
 
József Marozsán Keramikermeister - E-mail: info@habankeramia.hu
Készítette: Gallardo